Facebook

Kunstwerk/Dokument des Monats

galffy-adomanylevelSpendenbrief von Adam Gálffy, 25. August 1676

Die Gemeinde konnte im Laufe der Jarhunderte zahlreichen Spendern ihren Dank aussprechen, doch unter ihnen sei der kaiserlich-königlichen Kämmerer Adam Gállfy (1622–1686) hervorgehoben. Er ist ein Nachfahre einer Ödenburger Händlerfamilie, der, nachdem er die Welt bereiste, am Feldzug gegen die Türken teilnahm und dann wegen der freien Religionsausübung nach Ödenburg zurückkehrte.

Er lebte zwölf Jahre lang hier und bedachte in dieser Zeit die Kirchengemeinde mit großzügigen Spenden. Die erste Holzkirche wurde mit seiner finanziellen Unterstützung erbaut, die zwei Jahre später niederbrannte, aber unter den Spendern für die neue Holzkirche finden wir ihn wieder.

Im hier publizierten Spendenbrief hinterlässt er der Gemeinde eines der wertvollsten Stück unserer Sammlung, die mit biblischen Szenen verzierten vergoldeter Silber Taufschüssel samt dem dazu gehörigen Krug, der vom Kunstgewerbemuseum aufbewahrt wird und bis Oktober 2017 in unserer Ausstellung zu besichtigen ist.

Über die wertvollen Spenden Gálffys werden wir noch später auch schreiben.

 

Én Gállffy Ádám, a római császári felség kamarása ennek erejével kinyilvánítom, mivel megengedhetem magamnak, hogy az én jó Istenem tiszteletére és szent használatára egy tiszta ezüst és díszesen aranyozott keresztelő tálat a hozzátartozó kancsóval, melyek együttesen bécsi súlymértékben 10 márkát és 4 latot tesznek ki augsburgi próbával, a mai napon a Soproni Evangélikus Konventnek adományozom. Az adományozás mindaddig érvényes, amíg Istenünk a soproni evangélikus gyülekezetet fenntartja, ennek megszűnése esetén a két tárgy tulajdonjoga minden vita vagy tiltakozás nélkül visszaszáll rám. Ezt az adományozást, nem saját kezűleg írtam, azonban aláírásommal és pecsétemmel is megerősítem.

Történt Sopronban, az 1676. évben augusztus hónap 25. napján

Adam Gallffy